Weihnachten & Lebensmittelüberschüsse: Spenden statt verschwenden

vor 2 Monaten

In der Weihnachtszeit geht mit Besinnlichkeit auch ein erhöhter Konsum und eine Steigerung verschwendeter Lebensmittel einher. Um dieser Belastung für unseren Planeten entgegenzuwirken, widmet Too Good To Go der Team Österreich Tafel des österreichischen Roten Kreuzes eine Spende, um ihren Beitrag gegen dieses ethische und ökologische Problem in der kalten Weihnachtszeit tatkräftig unterstützen.

Gerade zur Adventzeit steigen die Konsumausgaben rasant an - allein in Wien betragen die Ausgaben für das Weihnachtsfest laut der Wirtschaftskammer heuer rund 335 Millionen Euro. Das entspricht insgesamt etwa 12 Millionen Geschenken unter den Wiener Christbäumen. Auch beim Weihnachtsessen wird nicht gespart: Gerade zu Heiligabend finden sich besonders üppige Mahlzeiten am Esstisch. Egal ob Karpfen, Gans oder Fondue - am Ende der Feiertage bleibt meist viel Essen übrig und landet letztlich im Mistkübel.

Daher wird rund ein Fünftel aller verschwendeten Lebensmittel in Österreich der Weihnachtszeit zugeschrieben - also über 117.000 Tonnen. Das ist nicht nur ethisch verwerflich, sondern gibt Weihnachten einen enormen ökologischen Fußabdruck und belastet unseren Planeten noch weiter. Vorausschauendes Planen des Weihnachtsmenüs, das gemeinsame Essen der Reste in den Feiertagen und der Griff zu selbstgemachten Geschenken und oder Gutscheinen für gemeinsame Aktivitäten erfüllen also nicht nur den weihnachtlichen Sinn und sind auch ein Geschenk für die Umwelt.

Mit Spenden zu Weihnachten nachhaltige Impulse setzen

Doch vor allem Spenden gelten als beliebte und sinnvolle Alternative zu materiellen Präsenten. So ist die Vorweihnachtszeit jene Zeit im Jahr, in der Österreicher und Österreicherinnen am meisten für karitative Zwecke spenden. In diesem Sinne setzt Too Good Too Good To Go ein Zeichen und spendet jene 5.000 Euro Preisgeld, die die App gegen Lebensmittelverschwendung als Gewinner des Futurezone Publikumspreises erhalten hat, an die Team Österreich Tafel des Roten Kreuzes, um gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung in Österreich vorzugehen.

“Mit rund 600.000 Tonnen verschwendeter Lebensmittel im Jahr benötigt es zahlreicher Akteure und vereinter Kräfte, um dem Problem effektiv entgegenzutreten. Die Team Österreich Tafel leistet einen wichtigen Beitrag, den wir laufend unterstützen. Gerade zu Weihnachten wollen wir stärker zusammenrücken und gemeinsam ein Zeichen gegen dieses ethische und ökologische Problem setzen. Denn Essen gehört gegessen”, erklärt Georg Strasser, Country Manager von Too Good To Go in Österreich

Too Good To Go selbst bietet Betrieben wie Restaurants, Cafés oder Hotels die Möglichkeit, Einzelportionen zu einem reduzierten Preis an Selbstabholer zu verkaufen. So entsteht eine Win-Win-Win-Situation: Ausgezeichnetes Essen für die Nutzer, weniger Verschwendung für die Betriebe und Ressourcenschonung für die Umwelt.

Team Österreich Tafel & Too Good To Go: Starke Partner gegen Verschwendung

Auch beim Roten Kreuz schätzt man die Partnerschaft: „Lebensmittel sind wertvoll und landen dennoch so oft auf dem Müll. Wir bei der Team Österreich Tafel, einer Initiative des Roten Kreuzes und Hitradio Ö3, freuen uns mit Too Good To Go einen starken Partner zu haben, mit dem wir zusammen am selben Strang ziehen. So muss weniger weggeschmissen werden und die Menschen sparen sich Geld. Das ist clever und sinnvoll.“, sagt Peter Kaiser, stellvertretender Generalsekretär des Österreichischen Roten Kreuzes

Denn bereits seit Beginn der Tätigkeiten in Österreich Ende August unterstützt Too Good To Go die Team Österreich Tafel über die Möglichkeit, als User direkt in der App über einen Button unkompliziert für die Einrichtung zu spenden. Neben Lebensmittelspenden sind diese Beträge unverzichtbar, um den laufenden Betrieb der Team Österreich Tafel und so die Versorgung bedürftiger Menschen sicherzustellen.