3 Geheimrezepte für Bananenschalen 🍌

18 days ago

Hast du’s gewusst?

Nicht nur der essbare Teil der Banane braucht viele Ressourcen zum Wachsen – auch die Schale benötigt Wasser, Nährstoffe und Liebe. Was die meisten nicht wissen: Richtig zubereitet kannst du aus ihr die köstlichsten Gerichte zaubern. (Und deine Liebsten beeindrucken 😉)

Mit diesen 3 Rezepten zeigen wir dir, wie du das Beste aus der Bananenschale holst und nichts verschwendest:


1. Süßer Essig aus Bananenschalen

Als Salatdressing oder einfach zum Eintunken von Brotstückchen, dein selbstgemachter Bananenschalenessig ist unschlagbar gut.

Was du dafür brauchst:

  • 1kg Bio-Bananenschalen
  • 4 Tassen Wasser
  • ¾ Tasse Zucker
  • ¼ EL Germ
  • ½ EL Essig

Und so geht’s:

  1. Schneide die Schale in Stücke und gib sie mit 2 Tassen Wasser in einen Topf. Lass die Mischung kurz aufkochen.
  2. Seihe die Flüssigkeit in einen frischen Topf, füge 2 Tassen Wasser und Zucker hinzu. Nun für etwa 15 min. köcheln lassen.
  3. Gieße die Flüssigkeit in ein Glas mit Deckel und lass sie abkühlen, bis sie etwa handwarm ist.
  4. Füge die Hefe hinzu und schließe den Deckel. Nun kommt die Fermentationsphase. Stell das Glas bei Raumtemperatur 7 Tage an einen schattigen Ort.
  5. Filtere die Flüssigkeit mit einem sauberen Tuch, um sie von den Heferückständen zu trennen.
  6. Gieße die Flüssigkeit in ein frisches Glas, gib den Essig dazu und decke das Glas diesmal mit einem Tuch ab. Das Tuch befestigst du am besten mit einem Gummiringerl, sodass sich keine Fliegen hinein verirren. Nun lass das Glas nochmals für 20 Tage ruhen.
  7. Dass der Essig fertig ist, erkennst du am typischen Essiggeruch. Dann filtere die Flüssigkeit erneut mit einem sauberen Tuch in einen Topf.
  8. Koche den Essig 5 Minuten lang und fülle ihn in eine Flasche. Auskühlen lassen und fertig ist der süße Bananenessig.

Klar, Essig machen dauert seine Zeit, es ist aber kinderleicht. Und denk immer daran, wie deine Liebsten staunen werden, wenn du ihnen deinen eigenen Essig präsentierst.


2. Pulled Banana

In Venezuela hat unsere pulled Banana richtig Tradition, bei uns gibt es das Gericht manchmal als Ersatz für faschiertes Fleisch.

Was du dafür brauchst:

  • 2 Bio-Bananenschalen
  • Tomaten
  • Zwiebel
  • Brokkoli
  • 2 Tassen Reis
  • 1 EL Sojasauce
  • Koriander & Petersilie
  • 4 EL Öl

Und so einfach geht’s:

  1. Wasche die Bananenschalen.
  2. Zwiebel und Karotte in dünne Streifen, Tomaten grob in Stücke schneiden.
  3. Koche den Reis im gesalzenen Wasser im Verhältnis 1:2 bis er gar ist.
  4. Banane, die Hälfte der Zwiebel und Karotte mit Sojasauce und etwas Wasser im Topf kochen, bis sie weich sind.
  5. Zerreiße die Banane mit zwei Gabeln, solange sie noch heiß sind.
  6. Blanchiere den Brokkoli für 40 Sekunden im sprudelnd heißen Wasser.
  7. Erhitze etwas Öl in einer Pfanne und brate den Rest der Zwiebel leicht an.
  8. Füge Tomaten, Salz, Pfeffer und evtl. etwas Sojasauce hinzu und lass das Ganze köcheln bis eine Sauce entsteht. Gib den Brokkoli dazu und gare ihn mit, bis er bissfest ist. Am Ende füge Koriander und Petersilienblätter hinzu.
  9. Nun servierst du die pulled Banana, Reis, Sauce und Gemüse zusammen. Lass es dir schmecken.

Tipp 1: Verwende deine Lieblingskräuter und -gewürze, um dem Gericht deine ganz persönliche Note zu verleihen. Auch geriebener Käse passt wunderbar dazu.

Tipp 2: Den Brokkoli kannst du durch alles Gemüse ersetzen, das du im Kühlschrank findest. #ZeroWaste


3. Bananenbrot aus Bananenschalen

Was du benötigst:

  • 3 Bio-Bananenschalen
  • ½ Tasse Wasser
  • 1 Ei
  • ¾ Tasse Zucker oder Agavendicksaft
  • 1 EL Salz
  • ½ Tasse Öl
  • 1 Tasse Mehl
  • 1 EL Trockengerm
  • 1 Handvoll Walnüsse

Und so einfach geht’s:

  1. Heize den Backofen auf 180° C (Ober-/ Unterhitze) vor.
  2. Fülle einen Behälter (z.B. Jausenbox) mit Wasser, lege die Bananenschalen hinein und verschließe den Behälter. Darin bleibt die Bananenschale nun 3 volle Tage. Wechsle dabei jeden Tag das Wasser.
  3. Nach drei Tagen gibst du die Bananen mit 1 Tasse Wasser in den Mixer und pürierst sie zu einer glatten Masse. Füge Wasser hinzu, falls die Masse zu fest ist.
  4. Fülle die Masse in eine Rührschüssel, füge Zucker, Ei und Öl hinzu und vermische alles gut.
  5. Nun kommen noch Mehl und Germ dazu.
  6. Fülle den Teig in eine Kasten- oder Kuchenform, streu ein paar Nüsse darauf und backe das Bananenbrot für 30-35 Minuten.
  7. Auskühlen lassen und genießen 😊

Was du noch alles aus mit der Bananenschale anstellen kannst, erfährst du auf unseren Social-Media-Kanälen 😉 https://www.instagram.com/p/B_mJlGylXkF/


Viel Spaß beim Ausprobieren. Teile deine Kreationen mit uns und markiere @toogoodtogo.at #WasteWarriors #WirRettenBananen

Andreas Koehazy